Wahlen in Ostermundigen - GGR-Mitglied Myriam Zürcher im Kurzinterview

Am 27. Sep­tem­ber 2020 fin­den in Oster­mun­di­gen die Gemein­de­wah­len statt. GGR-Mitglied Myriam Zür­cher steht Red und Ant­wort.

Warum enga­gierst du dich im Gemein­de­par­la­ment?
Seit August 2018 bin ich Teil des Gros­sen Gemein­de­ra­tes in Oster­mun­di­gen (Legis­la­tive). Mit­den­ken und mit­ge­stal­ten kön­nen ist für mich ein gros­ses Vor­recht.

Was sind deine poli­ti­schen Schwer­punkte?

Die Inte­gra­tion von Men­schen aus den viel­fäl­ti­gen Kul­tu­ren, wel­che in Oster­mun­di­gen woh­nen, das Mit­ein­an­der von Jung und Alt und der gegen­sei­tige Respekt lie­gen mir sehr am Her­zen. Das Thema Wohn­raum ist auch aktu­ell in unse­rer Gemeinde. Wie kön­nen wir wei­ter­hin gewähr­leis­ten, dass es bezahl­ba­ren Wohn­raum gibt, sowohl für grosse Fami­lien wie auch für Men­schen im AHV-Alter oder mit beschei­de­nem Ein­kom­men?
Die Frage, die wir uns immer wie­der stel­len müs­sen ist, wie set­zen wir in Oster­mun­di­gen unser Geld weise ein? Wie kön­nen wir allen For­de­run­gen von Bund und Kan­ton gerecht wer­den? Und bei allem Ernst die Freude, die Mensch­lich­keit und die Hoff­nung nie los­las­sen: Das ist für mich eine der vor­nehms­ten Auf­ga­ben in der Poli­tik.