Menu Home

Newsartikel

Hans Kipfer zügelt aus dem Kanton Bern weg und nimmt seine Wiederwahl als Grossrat nicht an

Seit Mai 2008 ver­trat der pro­fi­lierte Finanz­po­li­ti­ker und soziale Unter­neh­mer Hans Kip­fer die EVP im Gros­sen Rat. Er enga­gierte sich wäh­rend acht Jah­ren in der Finanz­kom­mis­sion und war bekannt dafür, bei strit­ti­gen The­men um Kom­pro­misse zu rin­gen und gang­bare Lösungs­vor­schläge ein­zu­brin­gen.

Weil seine Zeit als Päch­ter und Gast­wirt im Schloss­gut Münsin­gen wegen den dort bevor­ste­hen­den Umbau­ar­bei­ten im Dezem­ber 2021 zu Ende ging, such­ten er und seine Fami­lie eine neue Auf­gabe. Die­ser her­aus­for­dernde Pro­zess fiel in die Zeit der Vor­be­rei­tun­gen für die Gross­rats­wah­len. Die Wahl zum Direk­tor des Hotel Odelya in Basel erfolgte, als die Wahl-Liste bereits ein­ge­reicht, die For­ma­li­tä­ten erle­digt und die Wahl­vor­be­rei­tun­gen inkl. Wer­be­ma­te­rial weit fort­ge­schrit­ten waren.

Theo­re­tisch hätte der Wahl­vor­schlag bis am 10. Januar 2022 noch geän­dert wer­den kön­nen. In der Pra­xis ist es aber so, dass die Zeit für Fotos, Texte, Gra­fik, Pro­duk­tion und Ver­pa­cken von Wer­be­fly­ern, Pla­ka­ten und Wer­bung all­ge­mein so eng ist, dass die Par­teien sehr unter Zeit­druck ste­hen und eine nach­träg­li­che Ände­rung gros­sen Zusatz­stress ver­ur­sacht hätte. Des­halb hat die EVP auf einen kurz­fris­ti­gen Rück­zug der Kan­di­da­tur Kip­fer ver­zich­tet, zumal eine aus­ser­kan­to­nale Arbeits­stelle nicht zwin­gend mit einem Wohn­ort­wech­sel ver­bun­den ist.

Die EVP hat Ver­ständ­nis für Kri­tik an die­sem Vor­ge­hen, weist jedoch den Vor­wurf ent­schie­den zurück, die Kan­di­da­tur von Hans Kip­fer aus rei­ner Wahl­tak­tik auf­recht­er­hal­ten zu haben.

Nach­fol­ge­rin von Hans Kip­fer und damit neue EVP-Grossrätin wird Katja Streiff, wel­che letz­tes Jahr in Köniz als Par­la­ments­prä­si­den­tin amtete.

 

Für Rück­fra­gen:

Hans Kip­fer, 079 624 13 88

Ruedi Löf­fel, Wahl­lei­ter EVP BE, 031 398 14 52