EVP ist enttäuscht über Ablehnung des Asylsozialhilfekredits


Die EVP Kan­ton Bern ist ent­täuscht über die Ableh­nung des Kre­di­tes für die Asyl­so­zi­al­hilfe. Die von Regie­rung und Gross­rats­mehr­heit bis­her als not­wen­dig erach­te­ten Aus­ga­ben zur mög­lichst guten Betreu­ung und Inte­gra­tion von unbe­glei­te­ten min­der­jäh­ri­gen Asyl­su­chen­den (UMA) wer­den mit die­sem Abstim­mungs­er­geb­nis in Frage gestellt.

Die EVP erwar­tet, dass trotz die­ses Ergeb­nis­ses die gesetz­li­chen Vor­ga­ben und Ver­pflich­tun­gen zum Schutz von Kin­dern im Kan­ton Bern auch in Zukunft ein­ge­hal­ten wer­den und ist zuver­sicht­lich, dass die zustän­di­gen Stel­len Mit­tel und Wege dafür fin­den wer­den.

Aus­kunft:
Mar­kus Wen­ger, Gross­rat EVP, Prä­si­dent Sicher­heits­kom­mis­sion, 079 769 25 67