EVP-Grossrat Niklaus Gfeller tritt zurück

Thomas Leiser

Nach 18 Jahren Engagement als Grossrat tritt der Worber Gemeindepräsident Niklaus Gfeller per Ende August 2017 aus dem Kantonsparlament zurück. Mit ihm verliert die EVP-Fraktion im Berner Grossen Rat einen ausgewiesenen Fachmann in Raumplanungs-, Energie-, Wirtschafts- und Sozialfragen. Nachfolger von Gfeller wird der 51-jährige Worber Unternehmer Thomas Leiser.

Wie Niklaus Gfeller in seinem Rücktrittsschreiben mitteilt, verabschiedet er sich aus dem Grossen Rat mit grosser Dankbarkeit für die vielen wertvollen und bereichernden Erfahrungen, die er während seiner Amtszeit machen durfte. Nach 18 Jahren Ratstätigkeit wolle er nun einem anderen EVP-Mitglied die Möglichkeit geben, im Grossen Rat seine Ideen und Impulse einzubringen. In seiner Funktion als Worber Gemeindepräsident wird sich Gfeller weiterhin für das Wohl der Allgemeinheit engagieren.

Nachfolger von Gfeller wird der 51-jährige Worber Thomas Leiser, Inhaber und Leiter der ortsansässigen Holzwerkstatt. Von 2013 bis und mit 2016 leitete er als Gemeinderat in Worb das Sicherheitsdepartement. Vorher war er während 7 Jahren Mitglied des Gemeindeparlamentes. Bei den letzten Grossratswahlen erzielte Thomas Leiser auf der EVP-Liste im Wahlkreis Mitteland-Nord das beste Resultat aller Ersatzleute. Die EVP des Kantons Bern wünscht Niklaus Gfeller eine ertragsreiche und gute letzte Session und weiterhin viel Freude, Befriedigung und Gottes Segen in seiner Aufgabe als Gemeindepräsident. Dem zukünftigen Grossrat Thomas Leiser einen guten Start ins neue Amt.

Kontakt:
Niklaus Gfeller 079 550 51 97
Thomas Leiser 079 775 25 44
Christine Schnegg, Präsidentin EVP Kanton Bern, 076 536 62 88